+++  Feuerwehr und Weihnachtszeit  +++     
     +++  JF: Jahreshautübung der JF Retzow  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rettungsgasse

 

Was ist das?

Als Rettungsgasse wird der Fahrweg für Rettungskräfte auf einer mehrspurigen Straße (z.B. Autobahn, Bundesstraße, ggf. vielbefahrene Landesstraße) bezeichnet, welcher gesetzlich vorgeschrieben.

 

Rettungsgasse

 

 

Wie wird eine Rettungsgasse gebildet?

Bei bestimmten Situationen die zum Rückstau führen (Verkehrsunfälle, hohes Verkehrsaufkommen) müssen Verkehrsteilnehmer, welche sich auf der rechten Spur befinden, ganz nach rechts fahren. Generell ist der Standstreifen aber immer frei zu halten! Fahrzeuge welche sich auf der linken Spur befinden, müssen nach ganz links fahren. Automatisch bildet sich mittig zwischen den beiden Fahrzeugreihen eine weitere Spur, die nun von den Rettungskräften genutzt werden kann.

 

Bei mehrspurigen Autobahnen ist die Rettungsgasse zwischen dem äußersten linken und der direkt rechts daneben liegenden Fahrspur zu bilden.

 

Fahrzeugführer sind zur Bildung der Rettungsgasse gemäß Straßenverkehrsordnung verpflichtet. Sollte dies nicht eingehalten werden, können seitens der Polizei Bußgelder verhängt werden.

 

Rettungsgasse 3

(Quelle: ADAC)

 

Bitte bedenken Sie immer: Auch Sie könnten in einen Unfall verwickelt sein und erhalten schnelle Hilfe. Diese kann nur dann versichert werden, wenn der Anfahrtsweg frei ist und die Einsatzkräfte so schnellst möglich an den Ereignisort gelangen können!

 

 

Das nachfolgende Video zeigt Ihnen, wie und warum eine Rettungsgasse gebildet werden sollte (Quelle: Youtube, wir erheben keine Besitzansprüche an das Video):