+++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gefahren in der Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder...

 

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit hin, müssen die Feuerwehren in Deutschland zu verheerenden Bränden ausrücken.

Der Grund: Leichtsinniger Umgang mit Kerzen und Adventgestecken.

Die Brände gehen nicht selten mit Personenschäden einher und das in einer Zeit in der die Besinnlichkeit und Ruhe im Vordergrund stehen sollten.

 

Wir möchten Sie daher an dieser Stelle auf einige Gefahren aufmerksam machen.

Wir bitten sie darum, sich die nachfolgend aufgelisteten Gefahren und Hinweise aufmerksam durchzulesen.

 

 

  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen und tauschen Sie die Kerzen  frühzeitig aus, sodass die Kerzen keine Adventsgestecke in brand stecken können

 

  • Achten Sie darauf, dass die Kerzen gut an den Adventsgestecken befestigt sind

 

  • Benutzen Sie zur Befestigung niemals Draht, da dieser sich durch die Hitzeeinwirkung  verformen kann und die Kerze so an halt verliert

 

  • Halten Sie einen gefüllten Eimer Wasser bzw. einen Feuerlöscher im Haus in Bereitschaft

 

  • Verwenden Sie nur frisch geschlagene Weihnachtsbäume, die nach Möglichkeit in einem Ständer, der mit Wasser gefüllt ist, stehen sollte

 

  • Benutzen Sie niemals echte Kerzen aus Wachs als Schmuck für den Weihnachtsbaum (extreme Brandgefahr!)
  • Weihnachtsbäume und Adventsgestecke nur auf einen feuerfesten Untergrund stellen

 

  • Es sollte ein Abstand von mindestens 50cm zu anderen Gegenständen gehalten werden

 

  • Belehren Sie ihre Kinder, welche Gefahren bestehen

 

  • Achten Sie bereits beim Kauf von elektrischer Adventsdekoration auf das VDE Zeichen oder TÜV Prüfsiegel

 

  • Auch kleinste Lichterketten können schon eine große Hitze verursachen und ggf. zum Brandausbruch führen

 

  • Wunderkerzen gehören niemals in den Weihnachtsbaum

 

 

 

 

 

 

 

Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Brand ausbrechen, melden Sie diesen bitte umgehend über den Notruf 112 und verlassen Sie schnellstmöglich Ihr Haus!

 

 

 

 

 

christbaum_brennt.gif