+++  Neues aus dem Blaulicht-Gewerbe  +++     
     +++  Vortragsreihe "Neues aus dem Blaulichtgewerbe"  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Präventionstag an der Karibu-Grundschule in Paulinenaue

Ein Highlight vor den Osterferien erlebten die Schülerinnen und Schüler der Karibu-Grundschule Paulinenaue am 30.03.2015.

 

In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr des Amtes Friesack und dem Brandschutzerziehungs-

Team Havelland wurde ein Präventionstag veranstaltet.

Dieser stand ganz im Zeichen des vorbeugenden und des abwehrenden Brandschutzes.

 

Nach einer kurzen Eröffnungsrunde in der Sporthalle wartete ein vollgepackter Stundenplan auf die Kinder. Insgesamt sieben Stationen galt es für jede Schulklasse zu absolvieren.

Ziel war es die Aufgaben der Feuerwehr aufzuzeigen und zu erklären, aber auch den Kindern zu erklären wie man Brände verhüten und im Notfall schnell für Hilfe sorgen kann.

 

Eine Station beschäftigte sich mit dem Thema "Notruf".

Die Schüler lernten das Absetzen eines Notrufes bei der Leitstelle mit Hilfe einer Übungsanlage.

Dies diente dazu den Kindern die Scheu zu nehmen im Ernstfall die "112" zu wählen.

 

 

 

Das Team Brandschutzerziehung hatte unter anderem auch das Rauch-Demonstrationshaus dabei. Mit diesem kann gezeigt werden wie sich Rauch in einem Haus ausbreiten kann und wie wichtig Rauchmelder sind.

 

 

 

Bei einer weiteren Station wurden die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe eines Lehrfilms auf die Gefahren im Haushalt hingewiesen. Unter anderem wurde der Ablauf eines Einsatzes vom Absetzen des Notrufes, über die Alarmierung der Feuerwehr bis zum Eintreffen an der Einsatzstelle gezeigt.

 

 

Schwerpunkt bei dieser Station war es aber zu zeigen, dass man brennendes Fett oder Öl, wie zum Beispiel in einer Bratpfanne, auf keinen Fall mit Wasser löschen soll.

 

 

 

Eine Station beschäftigte sich mit dem Thema "Schutzausrüstung". Den Kindern wurde der Aufbau und die Eigenschaften der persönlichen Schutzausrüstung der Feuerwehr vorgestellt. 

Des Weiteren wurde auch die erweiterte Schutzausrüstung, wie zum Beispiel für den Einsatz mit der Motorkettensäge, erläutert.

Den Schülern wurde auch gezeigt, wie sich die Feuerwehr kleiden muss und auch anhört, wenn sie mit schweren Atemschutzgeräten zum Einsatz kommen muss.

 

 

 

 

Die Einheit Selbelang zeigte den Kindern die Geräte der Feuerwehr zur technischen Hilfeleistung. Fähigkeiten und Eigenschaften der einzelnen Geräte wurden kurz erklärt und anhand von kleinen Beispielen praktisch umgesetzt. So wurden z.B. Nüsse mit dem Spreizer geknackt und alte Fahrräder und Stüle mit Hilfe der Rettungsschere zerschnitten.

 

 

 

Am Tanklöschfahrzeug der Einheit Wagenitz konnten die Kinder selbst einmal ein Strahlrohr in die Hand nehmen und ein (wenn auch nicht ganz echtes) Feuer löschen.

 

 

 

 

Natürlich durfte eine Rundfahrt mit dem Einsatzfahrzeug der Einheit Paulinenaue und der Drehleiter aus Friesack an diesem Tag nicht fehlen.

 

 

 

Nachdem alle Klassen die Stationen absolviert hatten, konnten sie sich zunächst in der Mittagspause stärken um sich im Anschluss einem kleinen Feuerwehr-Quiz zu stellen.

 

Natürlichen absolvierten alle Schüler das Quiz erfolgreich und so wartete am Ende des

Schultages noch eine kleine Überraschung in der Sporthalle.