Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

11.06.2018

<<< H: VU Klemm - Verkehrsunfall, PKW gegen LKW, B188, OV Abzwg. Görne-Kreisvk. B5/B188 >>>

 

Feuerwehren im Einsatz:

Stadt Friesack, Zootzen, Vietznitz, Selbelang

   
Eingesetze Fahrzeuge:

Friesack ELW.gif       Friesack RW.gif

       

 

                Selbelang TSF-W.gif

 

 

       

 

   
Weitere Kräfte:

- Rettungsdienst Landkreis HVL (1x RTW)

- Rettungshubschrauber Christoph 39

- Polizei HVL

- Kriminaldauerdienst

- Gutachter

- Landesbetrieb Straßenwesen

 

- Kreisbrandmeister HVL

 

FF Stadt Rathenow:

- KdoW

- GWG

 

 

   
Details:

Ein PKW fuhr auf der Bundesstraße 188 und geriet

aus unbekannter Ursache nach links in den Gegen-

verkehr und kollidierte mit einem LKW.

 

Infolge des Zusammenstoßes wurde der PKW he-

rumgeschleudert, überschlug sich und kam auf dem

Dach im Straßengraben zum Liegen.

 

Die Zugmaschine des LKWs wurde ebenfalls stark

beschädigt und rutschte ebenfalls in den Straßen-

graben. Das Gespann blockierte beide Fahrbahnen

der Bundesstraße.

 

Ersthelfer befreiten den schwerverletzten Fahrer des

PKWs aus dem Fahrzeugwrack.

 

Der Rüstwagen der Feuerwehr traf als erstes Ret-

tungsmittel am Einsatzort ein.

 

Da bei dem PKW-Fahrer keine Vitalzeichen feststell-

bar waren, begannen die Kameraden umgehend mit

den Wiederbelebungsmaßnahmen.

 

Kurze Zeit später trafen Rettungsdienst und Notarzt

ein. Leider konnte nur noch der Tod des Fahrers

festgestellt werden.

 

In Weiterer Folge sicherte die Feuerwehr die groß-

räumige Unfallstelle und stellte den Brandschutz

sicher.

 

Infolge des Zusammenstoßes wurde der Tank des

LKWs beschädigt, wodurch der Kraftstoff auslief und

im Erdreich zu versickern drohte.

 

Da die Leckage nur behelfsmäßig geschlossen

werden konnte und das Fahrzeug somit nicht trans-

portfähig war, wurde entschieden, den sich noch im

Tank befindlichen Kraftstoff abzupumpen.

 

Hierfür wurde der Gerätewagen-Gefahrgut der Feu-

erwehr Rathenow nachgefordert.

 

Da aufgrund der Beschädigungen sowohl am PKW

als auch am LKW eine Brandgefahr nicht ausge-

schlossen werden konnte, sicherte die Feuerwehr

die Einsatzstelle bis zur Bergung beider Fahrzeuge.

 

Die Bundesstraße 188 musste für ca. 6 Stunden voll

gesperrt werden.

 

 

Bilder:

 

180611-01

 

02

 

28

 

04

 

06

 

05

 

08

 

09

 

10

 

11

 

29

 

30

 

12

 

13

 

14

 

15

 

16

 

17

 

18

 

20

 

21

 

22

 

23

 

24

 

25

 

26

 

27