Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

26.07.2018

<<< B: Wald Groß - Einsatz der Brandschutzeinheit Havelland - Waldbrand,

Fichtenwalde/Gemeinde Schwielowsee >>>

 

Feuerwehren im Einsatz:

Stadt Friesack, Wagenitz, Brädikow

   
Eingesetze Fahrzeuge:

Friesack TLF.gif       Brädikow LF.gif 

                          

 

 

   
Weitere Kräfte LK HVL: Brandschutzeinheit LK HVL:

 

- KdoW KBM

- KdoW LK HVL

 

FF Stadt Rathenow:

- TLF 16/46

 

FF Stadt Nauen:

- ELW

- TLF 5000

 

FF Stadt Falkensee:

- KdoW

- SW 2000 Bund

- TLF 5000

 

FF Dallgow-Döberitz:

- ELW

- LF 20/16

 

FF Brieselang:

- TLF 4000

 

FF Schönwalde-Glien:

- LF 20/16

 

FF Wustermark:

- ELW KatS

- LF 16/12

- TLF 20/40 St

- MTF - SEE Verpflegung

- LKW - SEE Verpflegung

 

Fa. Klaaßen:

Wassertransportfahrzeug 25.000l

 

- Rettungsdienst Landkreis HVL (1x RTW)


 

 

   
Details:

Am 26.07.2018 brach ein großer Waldbrand

im Beelitzer Ortsteil Fichtenwalde bzw. auf

der Gemarkung der Gemeinde Schwielow-

see im Landkreis Potsdam-Mittelmark aus.

 

Aufgrund der vorherrschenden Witterung

breitete sich der Brand rasend schnell aus

und schnell war eine Fläche von über 35

Hektar betroffen.

 

Aufgrund der schnellen Ausbreitung be-

stand die Gefahr, dass sich das Feuer

auch auf den Ortsteil Fichtenwalde über-

greift.

 

Die Bewohner mussten sich auf eine

Evakuierung vorbereiten.

 

Erschwerend hinzukam, dass die betrof-

fene Fläche mit Munition belastet ist und

somit nicht betreten werden konnte.

Das hatte zur Folge, dass die Ausbreitung

nur schwer gestoppt werden konnte.

 

Es war relativ schnell absehbar, dass für

die zu lösenden  Aufgaben und die zu

erwartende Dauer des Einsatzes, die Kräfte

und Mittel des Landkreises Potsdam-Mittel-

mark nicht ausreichend waren.

 

So erhielt die Führung der Brandschutzein-

heit des Landkreises Havelland bereits am

Nachmittag einen Voralarm.

 

Um 19:21 Uhr erfolgte dann die Alarmierung.

der Brandschutzeinheit.

 

Das Amt Friesack entsandte 17 Kameraden

aus den Ortswehren Friesack, Brädikow und

Wagenitz mit Löschgruppenfahrzeug und

einem Tanklöschfahrzeug.

 

Die Kräfte des Havellandes sammelten sich

zu 21 Uhr im Güter- und Verkehrszentrum in

Wustermark.Von dort aus ging es weiter in

den Bereitstellungsraum und Sitz der ört-

lichen Einsatzleitung auf dem Parkplatz des

Spargelhofes in Klaistow.

 

Hier erhielten die Kameraden ihren Einsatz-

befehl.

 

Die Aufgabe bestand darin die Kräfte und

Mittel in zwei Einsatzabschnitten abzulösen.

Die Hauptaufgaben bestanden in der Brand-

bekämpfung und Aufbau einer Löschwas-

serversorgung.

 

Die Hauptaufgabe für die Kameraden des

Amtes Friesack bestand neben der Brand-

bekämpfung und dem Herstellen einer Rie-

gelstellung in dem Aufbau und dem Betrieb

des 36.000 Liter fassenden Pufferbeckens

der FF Brädikow bzw. des Landkreises

Havelland.

Später wurden noch zwei weitere jeweis ca.

15.000 Liter fassende Pufferbecken durch

die Kräfte des Amtes Friesack betrieben.

 

Durch diese Pufferbecken wurden die Tank-

löschfahrzeuge und Löschpanzer befüllt.

 

Der Einsatz für die Brandschutzeinheit bis in

die Morgenstunden des Folgetages.

 

Um 11 Uhr konnten die Kameraden die

Heimreise antreten.

 

Um 12:45 Uhr konnten die Kräfte des Amtes

wieder in Friesack begrüßt werden.

 

Anschließend musste noch die Einsatzbe-

reitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt

werden.

 

Die Kameraden der Feuerwehr des Amtes

Friesack und natürlich auch alle anderen

Kameraden der Brandschutzeinheit waren

insgesamt mehr als 18 Stunden im Einsatz.

 

Hierfür gebührt ihnen großer Respekt und

ein noch größerer Dank.

 

 

 

 

 

 

Bilder (besten Dank auch an die FF Wustermark und www.feuerwehr-doku.de):

 

01

 

 

Videos: