Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

09.08.2018

<<< B: Wald Groß - Waldbrand, Retzow, Ribbecker Heide >>>

 

Feuerwehren im Einsatz:

Stadt Friesack, Wagenitz, Brädikow, Zootzen, Paulinenaue,

Retzow, Selbelang, Senzke, Haage

   
Eingesetze Fahrzeuge:

Friesack ELW.gif            Friesack SoTLF.gif

        

 

Friesack RW.gif        Friesack MTF.gif       Friesack TLF.gif    

 

 

Brädikow LF.gif                  

 

 

TSF-W.jpg      Selbelang TSF-W.gif     

 

 

Senzke MTF.gif        Haage MTF.gif    

                          

 

 

   
Weitere Kräfte:

- Landesforst

- Rettungsdienst Landkreis HVL (1x RTW)

- Polizei

- Amtsdirektor Amt Friesack

 

FF Stadt Nauen:

- ELW Nauen

- TLF 5000 Nauen

- HLF 20 Nauen

 

FF Amt Nennhausen

- TLF 20/40 Barnewitz

 

   
Details:

Aufmerksame Bauern bemerkten bei Feldarbeiten

aufsteigenden Rauch aus einem Waldstück nahe

der Ortslage Retzow und informierten die Leit-

stelle.

 

Diese alarmierte die Wehren Friesack, Wagenitz,

Brädikow, Paulinenaue, Retzow, Selbelang, Haage

und Senzke.

 

Da das Ausmaß des Brandes zunächst nur schwer

eingeschätzt werden konnte und sich in unmittelbarer

Nähe zur Einsatzstelle keine Wasserentnahmestellen

befanden, wurde die Wehren Zootzen, Barnewitz  und

Nauen bereits kurz nach Eintreffen nachalarmiert.

 

Die Feuerwehr Brädikow bereitete unterdessen eine

Wasserübergabestelle in Form des 36m³-fassenden

Pufferbeckens an der Einsatzstelle vor.

Durch die Wehren Retzow und Haage wurden ein

Hydrant und ein Brunnen als Wasserentnahmestellen

in der Ortslage Retzow in Betrieb genommen.

 

Die Kräfte kämpften sich von zwei Seiten durch den

Wald an die Brandstelle heran.

 

Glücklicherweise konnte hierdurch eine weitere Aus-

breitung schnell verhindert werden, sodass die betrof-

fene Fläche nur ca. 1.000m² betrug.

 

Die wasserführenden Fahrzeuge der Stadt Nauen

und das TLF Zootzen mussten somit nicht mehr

zum Einsatz kommen.

 

Der Brand wurde mit Hilfe von mehreren C-Rohren,

Feuerpatschen sowie Schippen und Spaten be-

kämpft.

 

Mit Hilfe einer Wärmebildkamera vom ELW Nauen

wurden versteckte Brandnester gesucht und abge-

löscht.

 

Die Einsatzstelle wurde mit der Auflage einer regel-

mäßigen Nachkontrolle durch eine Brandwache an

den Waldbesitzer übergeben.

 

 

Bilder:

 

01

 

02

 

03

 

04

 

05

 

06

 

07

 

08

 

09

 

10

 

11

 

12

 

13

 

14

 

15

 

16

 

17

 

18

 

19

 

20