+++  Feuerwehr und Weihnachtszeit  +++     
     +++  JF: Jahreshautübung der JF Retzow  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Einsatzstichwörter

 

Im Einsatzfall erhalten die Kameraden durch die Leistelle über ihre Digitalmeldeempfänger bereits erste Informationen, um was für einen Einsatz es sich handelt.

 

Die Mitarbeiter der Leistelle teilen den eingehenden Notruf anhand eines vorgegebenen Musters, Stichwörter zu.

Der Leitstellencomputer weiß anhand dieses Stichwortes nun genau, welche Kräfte und Mittel alarmiert werden müssen.

 

 

Beispiel 1:

In der Leitstelle geht ein Notruf ein. Der Anrufer meldet einen Dachstuhlbrand in Friesack. Der Mitarbeiter der Leistelle füllt nun die „Einsatzmaske“ des Leitstellenrechners aus.

 

Ein Dachstuhlbrand gehört zur Kategorie „B: Gebäude groß“ .

 

Entsprechend der Alarm- und Ausrückordnung (AAO) werden die Feuerwehren Friesack, Wutzetz, Zootzen, Brädikow, Wagenitz und Vietznitz alarmiert.

 

Beispiel 2:

Ein Anrufer meldet ein brennendes Feld zwischen Brädikow und Wagenitz. Der Mitarbeiter der Leitstelle füllt die Einsatzmaske aus.

 

Für einen Feldbrand ist das Stichwort „B: Wald groß“ geeignet.

 

Entsprechend erfolgt nun die Alarmierung der Feuerwehren Friesack, Brädikow, Wagenitz, Paulinenaue, Haage und Warsow

 

 

Technische Hilfeleistung (ab Dezember 2014):

 

Nr.:

Stichwort Beispiel

1

H:klein

Wasser in Keller, Baum auf Straße

2

H: Natur

Schäden durch witterungsbedingte Einflüsse

3

H: Hilfeleistung

Ausleuchten von Einsatzstellen, Tragehilfe, Stromunfall usw.

4

H:Türnotöffnung

Hilflose Person

5

H: VU ohne P

Unfall mit Blechschaden, ausl. Flüssigkeiten

6

H: VU mit P

Unfall mit Verletzte, jedoch nicht eingeklemmt

7

H: VU Klemm

Unfall mit eingeklemmter Person

8

H: VU LKW/Bus

LKW-/Busunfall, LKW gegen Bus/PKW

9

H: VU Schiene

PKW gegen Zug, entgleister Zug, Zug gegen Zug

10

H: VU Schiff

Schiffskollision, leckgeschlagenes Schiff

11

H: Flugunfall klein

Absturz Kleinflugzeug

12

H: Flugunfall groß

Unfall mit Großflugzeug

13

H: Person auf Schiene

Person von Zug erfasst

14

H: Person im Wasser/Eis

Wasserrettung, eingebrochene Person in See

15:

H: Rettung aus Höhen und Tiefen

Bauunfall, Rettung aus Höhe, Rettung aus Schacht, Windkraftanlage

16

H: Gas

Gasgeruch, Gasaustritt

17

H: Gefahrgut klein

kleinere Gefahrgutaustritte

18

H: Gefahrgut groß

große Gefahrgutlagen

19

H: Einsturz

Einsturz von Gebäuden

20

H: Öl Land

Ölspur, Ölflecke

21

H: Öl Wasser

Ölspur auf Wasser, Ölaustritt im Wasserbereich

22

H: Tier in Not

Tier in Not, Not durch Tier

23

H: Kommunal

Amtshilfe, Einsätze im Auftrag des Trägers

24 H: Person-TMR eingeklemmte Person, außer VU

 

 

 

Einsatzstichwörter Brand (ab Dezember 2

 

Nr.:

Stichwort

Beispiel

1

B: Klein

Papierkorb, Container, Kontrolle nach Brandereigniss

2

B: Pkw

Brand PKW oder Motorrad

3

B: Lkw

Brand LKW, Bus, Tracktor, Campinganhänger

4

B: Schornstein

Schornstein-/Kaminbrand

5

B: Gebäude klein

Garage, Schuppen, Bungalow, elektr. Anlage, Trafo

6

B: Gebäude groß

Zimmerbrand, Kellerbrand, Dachstuhlbrand, landw. Anwesen

7

B: Sonderobjekt

Brand in Schule, Kita, Supermark o.ä.

8

B: BMA

Auslösung Brandmeldeanlage

9

B: Fläche

Wiese, Ödland

10

B: Wald

Waldbrand, Bahndammbrand

11

B: Wald groß

großer Waldbrand, Getreidefeldbrand

12

B: Schiene

Brand Zug

13

B: Boot

Brand Sport-/Freizeitboot

14

B: Schiff

Brand Schiff, Transportschiff, Fahrgastschiff

15

B: Gefahrgut

Brand in der Nähe / mit Gefahrgut

16

B: Kleinflugzeug

Kleinflugzeugbrand

17

B: Großflugzeug

Großflugzeugbrand

18 B: Explosion Gebäude o.ä. explodiert

 

 

 

Abkürzungen

 

Bei der Feuerwehr werden oft Abkürzungen benutzt. Auf dieser Seite erhalten Sie einen kleinen Überblick.

 

ELW Einsatzleitwagen
MTF Mannschaftstransportfahrzeug
LF Löschgruppenfahrzeug
TLF  Tanklöschfahrzeug
RW Rüstwagen
WLF Wechselladerfahrzeug
SoTLF Sondertanklöschfahrzeug
KLF Kleinlöschfahrzeug
DLK Drehleiter mit Korb
DL  Drehleiter ohne Korb
TLK Teleskopleiter mit Korb
GW Gerätewagen
GWG Gerätewagen Gefahrgut
GW-A Gerätewagen Atemschutz
GW-N Gerätewagen Nachschub
TSF Tragkraftspritzenfahrzeug
TSF-W Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser
TSA Tragkraftspritzenanhänger
Kdow Kommandowagen
TS  Tragkraftspritze
BMA Brandmeldeanlage
TH Technische Hilfeleistung
AAO  Alarm- und Ausrückordnung 
LK Landkreis
PKW Personenkraftwagen
LKW Lastkraftwagen
FwDv Feuerwehrdienstvorschrift 
FF  Freiwillige Feuerwehr
JF Jugendfeuerwehr
MKS  Motorkettensäge 
PA Pressluftatmergerät 
VU Verkehrsunfall
ABM Amtsbrandmeister
OWF Ortswehrführer 
TM/ F I Truppmann
TF/ F II Truppführer
GF/ F III Gruppenführer
ZF/ F IV Zugführer
EH Erste – Hilfe
DME Digitalmeldeempfänger
FME Funkmeldeempfänger
KFV Kreisfeuerwehrverband
HVL Havelland
AGT Atemschutzgeräteträger 
TMR technische Menschenrettung